Mein Bücherregal

(die Quellen der Zitate aus den Blogs sind fett markiert)

 

Dan Ariely: Predictably Irrational (2009 – Harper Perennial)

Steven Gary Blank: Four Steps to the Epiphany (2007)

Robert B. Brandom: Perspectives on Pragmatism (2011 – Harvard University Press)

Robert B. Brandom: Articulating Reasons, an Introduction to Inferentialism (2001 – Harvard University Press – EBook)

Robert B. Brandom: Expressive Vernunft (2000 – Suhrkamp)

Bertolt Brecht: Die Dreigroschenoper (1968 – Suhrkamp)

John Brockman (Editor): This will make you smarter (2012 – Harper Perennial)

Martin Büscher: Integrative Wirtschaftsethik,
in Michael Aßländer (Hrsg.): Handbuch Wirtschaftsethik (2011 – Metzler)

Nicholas Carr: Wer bin ich, wenn ich online bin und was macht mein Gehirn solange? (2010 – Blessing)

Henry Chesbrough: Open Services Innovation (2011 – Jossey-Bass)

Gunter Dueck: Omnisophie (2003 – Springer)

Gunter Dueck: Professionelle Intelligenz: Worauf es morgen ankommt (2012 – Eichborn)

Werner Faulstich: Einführung in die Medienwissenschaft (2002 - UTB)

Jürgen Habermas: Strukturwandel der Öffentlichkeit (1962 – Suhrkamp)

Jürgen Habermas: Theorie des kommunikativen Handelns 1/2 (1987 – Suhrkamp)

Georg W.F. Hegel: Phänomenologie des Geistes (1986 – Suhrkamp Taschenbuch)

Martin Heidegger: Sein uns Zeit (2006 – Max Niemeyer Verlag)

Jochen Hörisch: Eine Geschichte der Medien (2004 – Suhrkamp)

Jochen Hörisch: Bedeutsamkeit, über den Zusammenhang von Zeit, Sinn und Medien (2009 – Hanser)

Jochen Hörisch: Tauschen, sprechen, begehren (2011 – Hanser)

Hans Joas/Wolfgang Knöbl: Sozialtheorie (2004 – Suhrkamp)

Immanuel Kant: Kritik der reinen Vernunft (1974 – Suhrkamp Taschenbuch)

Christoph Keese: Silicon Valley (2014 – Knaus)

Niklas Luhmann: Soziale Systeme. Grundriß einer allgemeinen Theorie (1987 – Suhrkamp)

Niklas Luhmann: Die Kunst der Gesellschaft (1997 – Suhrkamp)

Niklas Luhmann: Die Gesellschaft der Gesellschaft 1/2 (1998 – Suhrkamp)

Niklas Luhmann: Die Realität der Massenmedien (2004 – VS Verlag)

Niklas Luhmann; Liebe. Eine Übung (2008 – Suhrkamp)

Niklas Luhmann: Einführung in die Systemtheorie (2008 – Carl-Auer)

Michael Mary/Hanny Nordholt: Change (2004 – Bastei Lübbe)

George H. Mead: Geist, Identität und Gesellschaft (1973 – Suhrkamp)

Marshall McLuhan: The Gutenberg Galaxy (1962 – University of Toronto Press)

Marshall McLuhan: Understanding Media (1964 – Routledge Classics)

Marshall McLuhan/Quentin Fiore: The medium is the Massage (1967 – Penguin Classics)

Evgeny Morozov: Smarte neue Welt. Digitale Technik und die Freiheit des Menschen (2013 – Blessing)

Kristina Nolte: Der Kampf um Aufmerksamkeit (2005 – Campus)

Volker Roloff: Probleme der Fernsehästhetik. Zur Intermedialität und Theatralität  des Fernsehens, in: Gendolla, P./Ludes, P./Roloff, V. (Hrsg.): Bildschirm – Medien – Theorien (2002)

Jan Rommerskirchen: Prekäre Kommunikation (2010 – VS-Verlag für Sozialwissenschaften)

Jan Rommerskirchen: Soziologie und Kommunikation (2014 – Springer)

Jan Rommerskirchen: Das Gute und das Gerechte (2015 – Springer)

Richard Rorty: Kontingenz, Ironie und Solidarität (1992 – Suhrkamp Taschenbuch)

Peter Ulrich: Integrative Wirtschaftsethik (2008 – Haupt)

Jean Paul Sartre: Das Sein und das Nichts (2007 – Rowohlt Taschenbuch)

Arthur Schopenhauer: Die Welt als Wille und Vorstellung (Voltmedia)

Rainer Schützeichel: Soziologische Kommunikationstheorien (2004)

John R. Searle: Sprechakte. Ein sprachphilosophischer Essay (1983 – Suhrkamp)

John R. Searle: Wie wir die soziale Welt machen: Die Struktur der menschlichen Zivilisation (2012 – Suhrkamp)

Tomás Sedlácek: Die Ökonomie von Gut und Böse (2012 – Hanser)

Manfred Spitzer: Digitale Demenz (2012 – Droemer)

Ludwig Wittgenstein: Tractatus logico-philosophicus. Logisch-philosophische Abhandlung (1963 – edition Suhrkamp)

Ludwig Wittgenstein: Philosophische Untersuchungen (2003 – Bibliothek Suhrkamp)